Öffnungszeiten
Montag - Samstag: 10-18 Uhr
Sonn- & Feiertags: 12-17 Uhr

Saure Gurken selbstgemacht im Gärtopf (5L)

Sie benötigen für einen Gärtopf 5 Liter:

3 kg grüne Gurken, mittelgroß,  Wein- oder Sauerkirschblätter, Dill, Estragon, Basilikum, Senfkörner, 30 g Salz je 1 Liter Aufgusswasser

Vorbereitung:
Überbrühen Sie alle Geräte und Töpfe, vor der Zubereitung mit kochendem Wasser und spülen Sie den Gärtopf, die Beschwerungssteine und den Deckel ebenfalls mit kochendem Wasser aus.

Zubereitung:
Die Gurken mit einer Bürste reinigen, gut abspülen und mit einer dünnen Nadel oä. ein paar mal durchstechen. Den Gärtopf mit Wein- oder Kirschblättern auslegen und die Gurken und die Gewürze Schichtweise im Gärtopf verteilen. Die Gurken immer leicht in den Gärtopf drücken, zum Schluss mit Wein- oder Sauerkirschblättern bedecken. 30g Salz in je 1 Liter Wasser zum kochen bringen und die Gurken übergießen, bis Sie vollständig vom Wasser bedeckt sind. Nun legen Sie die Beschwerungssteine oben auf, schließen den Deckel, füllen die Wasserrinne mit kochendem Wasser und lassen den Gärtopf bei Zimmertemperatur 14 Tage ruhen. Die Gurken sind nun fertig und sollten an einem kühlen Ort gelagert werden. Füllen Sie die Wasserrinne gegentlich mit kochendem Wasser auf, um den Gärtopf Luftdicht zu halten.

Wichtig:
Der Gärtopf sollte maximal zu 3/4 bis 4/5 gefüllt werden,  da die Gärgase Platz benötigen!
Öffnen Sie den Gärtopf während der Lagerzeit so wenig wie möglich.
Entnehmen Sie eine kleine Menge Gärgut, die für ca. eine Woche ausreicht und lagern Sie diese in einem gut verschlossenen Gefäß in Ihrem Kühlschrank.

Wir wünschen Guten Appetit!

Rezept für Saure Gurken als PDF-Download

Gärtöpfe in den Größen 0,75l, 2,0l, 5,0l und 10l, sowie passende Beschwerungssteine und Ersatzdeckel sind in unserem Onlineshop erhältlich.

Rezept saure Gurken im Gärtopf

*** Wichtiger Hinweis ***

eine aktuelle Baustelle in Spickendorf sorgt dafür,

dass viele unserer Kunden, der Umleitung entsprechend, viele zusätzliche Kilometer auf sich nehemen um zu uns zu kommen.

Bitte ignorieren Sie die Umleitungsschilder an der B100

aus Richtung A 9 – Bitterfeld und auch diese aus Richtung A 14 – Halle.

Die Zu- und Abfahrt zur Keramikscheune ist in jedem Fall Frei!